Banner - Harald Eickhoff
Bild/Logo
Schornsteinfegermeister

Harald Eickhoff

Gebäudeenergieberater  (HWK)
Brandschutztechniker ZIV / TÜV Süd
Ihr Partner für Umwelt, Energie & Sicherheit

 

Sie befinden sich hier: >> >>

Energienews


18.09.2015

Pelletpreis im September 15 Prozent unter niedrigem Ölpreis

Holzpellets bleiben zum Herbstanfang im September weiter günstig. Im Bundesdurchschnitt liegt der Preis bei 233,01 EUR pro Tonne (t), 0,5 Prozent mehr als im August, aber 6 Prozent weniger als im September 2014.

Ein Kilogramm Pellets kostet entsprechend 23,30 Cent und eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets 4,66 Cent. Der Preisvorteil zu Heizöl beträgt rund 15 Prozent.

Regionalpreise
Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im September 2015 regional folgende Unterschiede: In Norddeutschland ist der Preis für Pellets im Vergleich zum August erneut leicht gesunken. Bei einer Abnahme von 6 t kostet eine Tonne 243,33 EUR. In Süd- und Ostdeutschland ist der Preis leicht gestiegen und liegt nun bei 231,84 bzw. 231,06 EUR/t.
Größere Mengen (26 t) wurden im September 2015 zu folgenden Konditionen gehandelt: Mitte: 218,23 EUR/t, Süd: 220,10 EUR/t, Nord/Ost: 223,37 EUR/t (alle inkl. MwSt.).

DEPV-Index
Der DEPV-Preisindex wird seit Jahresbeginn 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht. Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 (Abnahme 6 t lose eingeblasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.). Für den DEPV erhebt das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) den Pelletpreis nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge.

Grafiken zum Pelletpreis (Preisvorteil zu Heizöl, Jahresdurchschnittspreise, Vergleich zu Fernwärme etc.) sowie zum Pelletmarkt stehen hochauflösend unter www.depi.de/de/infothek/grafiken/ zum Download bereit.

www.depv.de




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater